92/110
[ stop the slideshow ]

Simmel: Wir heißen euch hoffen

3-ruecken.jpg Simmel: Niemand ist eine InselThumbnailsSpecialix SLXOS Guide to Installation & OperationSimmel: Niemand ist eine InselThumbnailsSpecialix SLXOS Guide to Installation & OperationSimmel: Niemand ist eine InselThumbnailsSpecialix SLXOS Guide to Installation & OperationSimmel: Niemand ist eine InselThumbnailsSpecialix SLXOS Guide to Installation & OperationSimmel: Niemand ist eine InselThumbnailsSpecialix SLXOS Guide to Installation & OperationSimmel: Niemand ist eine InselThumbnailsSpecialix SLXOS Guide to Installation & Operation

Artikel 1583
Zustand: gut
L x B x H: 22 x 14 x 5 cm
Büchersendung: 35 x 25 x 5 cm
Gewicht: 830 g

J. M. Simmel: Wir heißen euch hoffen

„Simmel greift, wie stets in seinen Romanen, ein Thema auf, das uns allen auf den Nägeln brennt: »Wenn wir nicht sehr bald ein tatsächlich wirksames Mittel gegen die

Suchtdrogen

in die Hand bekommen, werden in den nächsten Jahrzehnten mehr Menschen an dem verfluchten Zeug verrecken als in den beiden Weltkriegen« – das läßt Simmel einen Spezialisten im weltweiten Kampf gegen die Drogensucht sagen.

Heroin –

das ist die Droge, bei der nahezu jeder Süchtige endet, und das heißt elendestes Krepieren in Dreck, Einsamkeit und Qualen.

Wer diesem tödlichen Suchtgift ein Ende bereitet, wird als einer der größten Wohltäter der Menschheit gelten. Ein Leben lang arbeitet Adrian Lindhout, der stille Held dieses Romans, an einem Mittel, das die Wirkung des Heroins blockiert und damit die Heilung der Sucht einleitet.

Aus der Ruhe des Laboratoriums wird er hineingerissen nicht nur in menschliche Tragödien um verbrecherische Politik und um liebende Frauen, sondern mehr noch in das mörderische Treiben krimineller Organisationen des internationalen Rauschgifthandels.

Der Nobelpreis krönt sein Ringen. Aber im gleichen Augenblick muß er erkennen, daß überstarke Mächte hinter den Kulissen seinen Erfolg nicht wollen. Der große Forscher gibt resignierend auf. Doch Lindhouts Schüler führt sein Werk fort – entschlossen,

hoffend zu handeln und handelnd zu hoffen.“

* © 1980 Droemer Knaur Verlag Schoeller & Co., Ascona